Zum Inhalt springen

Informationen Masters

Übersicht provorischer Terminkalender für die neue Saison 2019/20

Termine_V0.4.jpg

Die Renntermine für die neue Saison sind noch in Abklärung und müssen bis Ende Oktober 2019 im Schizeit angemeldet werden. Vielen Dank an die Veranstalter, die sich bis jetzt bereit erklärt haben, ein Rennen zu übernehmen.

Wir sind noch dabei die Landesmeisterschaft für die Masters zu definieren.

Ausschreibung für WWMG (Winter World Games) in Innsbruck

In der heurigen Saison findet vom 10. bis 19.Jänner 2020 in Innsbruck die internationalen Winter World Mastergames statt. Hier können alle Rennläufer über 30 Jahre Lebensalter (die keinem nationalen Kader angehören) mitmachen. Anbei ein paar Informationen:

Training: Das Masters-Referat ist bemüht bereits ab November 2019 Trainingstage (RTL und evtl. SL) zu organisieren. Bitte schaut einfach wieder auf die Homepage.

Hotel/Nächtigung in Innsbruck: Wir sind mitten in den Vorbereitungen - sobald wir die Übersicht haben und ein gewisses Interesse vorhanden ist, werden wir empfohlene Nächtigungsmöglichkeiten bzw. einen Kontakt zur Mannschaftsführung herstellen. Es ist bestimmt für alle motivierend, wenn wir als VSV-Masters gemeinsam auftreten.

Termin für Österreichische Mastersmeisterschaft ist jetzt definiert

Jetzt konnte ein Veranstalter und auch Termin für die ÖM der alpinen Masters definiert werden.

28. und 29 Februar und 1. März 2020 in St.Veit a.d. Glan / Kärnten

Details und eine genauere Ausschreibung werden sobald verfügbar, hier veröffentlicht.

VORSCHAU 2020: Innsbruck2020 - Winter World Masters Games

Vom 10. bis 19.1.2020 finden in Innsbruck und Umgebung die speziellen Winter World Masters Games statt. Diese Veranstaltung ist für "JEDEFRAU" und "JEDERMANN" (es ist keine Qualifikation notwendig) offen. Einzig das Alter über 30 ist das Kriterium. Gleichzeitig muss die Mitgliedschaft bei einem nationalen Sportverband gegeben sein. Es sind verschiedene Bewerbe (Biathlon. Curling, Eishockey, Eiskunstlauf, Langlauf und natürlich Ski Alpin usw. ) ausgeschrieben.

  • Nähere Details siehe LINK

Anmeldungen sind ab sofort  (mit gleichzeitiger Bezahlung des Nenngeldes €180.-) möglich. Es ist eine Flatrate für Nennung und Liftkarte unabhängig der wirklich gefahrenen Rennen.  Einige Bewerbe sind schon "ausverkauft" - bei Ski Alpin sind erst wenige Anmeldungen eingegangen.

Hier das provisorische Programm:

Datum

Klasse A

Klasse B

Klasse C

 

Freitag –  10.01.

Super G Hangbefahrung

Samstag – 11.01.

Super G

Super G

Super G

 

Sonntag –  12.01.

Giant Slalom

x

x

 

Montag – 13.01.

Slalom

Slalom

Slalom

 

Dienstag – 14.01.

x

Giant Slalom

Giant Slalom

 

Mittwoch – 15.01.

Night Race

Night Race

Night Race

 

 

 

 


VORSCHAU auf die nächste Saison - Trainingswoche Mellau NEU

Die Vorbereitungen für die nächste Saison sind auf Kurs und bringen einige Neuerungen. Bedingt durch die Olympischen Winterspiele Spiele für Ü30-Sportler - Innsbruck2020 - mussten wir einen neuen Termin und ein anderes Hotel finden. 

  • Neuer Termin 20. bis 25. Jänner 2020
  • Hotel "die Wälderin" (direkt bei der Talstation Mellaubahn)

Es wird beim Programm kleine Anpassungen und Verbesserungen geben. Was das Hotel betrifft, werden wir die geänderten Rahmenbedingung (Preise und Leistungen) bei der Ausschreibung rechtzeitig bekannt geben.

 

 

 


Erfolgreiche Teilnehmer aus dem Ländle beim Dreiländerrennen (Reschenpaß) am Ostermontag (22.Apr. 2019)

Teilnehmer_VLG_Reschen.jpg
die Vorarlbeger Teilnehmer beim Dreiländerrennen 2019 am Ostermontag in See am Reschen

Über 15 Teilnehmer vom VSV nahmen am Ostermontag (22. April) am Dreiländerrennen in See (am Reschenpaß) teil. Ein starkes Teilnehmerfeld über alle Klassen forderten von unseren  Rennläufer alles ab. 460 Teilnehmer hatten genannt und waren von den Verhältnissen überwältigt. Sogar mit hohen Nummern waren noch ausgezeichnete Laufzeiten möglich. Hier ein Auszug:

  • 3. RNG / Master B8 Zwischenbrugger Gerhard SV Mellau
  • 3. RNG / Damen C3 Juen Claudia SC Gütle
  • 1. RNG / Master B7 Geiger Werner WSV Au
  • 4. RNG / Master B7 Seeberger Rainer Klostertal Masters Skiteam
  • 3. RNG / Master B6 Moosbrugger Joe SV Schnepfau
  • 1. RNG / Master A4 Hager Bernhard WSV Au
  • 4. RNG / Master A4 Müller Hubert WSV Buch
  • 5. RNG / Master A3 Lang Mario SC Schröcken
  • 12. RNG / Master A3 Dumitru Boca SV Egg
  • 2. RNG / Master A2 Heinzle Reinhard SV Eichenberg
  • 3. RNG7 Master A2 Zwahlen Silvan SC Gütle
  • 1. RNG / Senioren Herren / Eberle Cornelius WSV Buch
  • 1. RNG / Junioren U21 / Guggenbichler Oliver SC Hard
  • 2. RNG / Junioren U21 / Hempe Cedric SC Hard

  Hier die Links zu den detaillierten Ergebnisse:

Sensationelle Ergebnisse von Stefan Mangard & Co beim Gardenissima 2019 in Gröden Südtirol

Beim traditionellen Gardenissima (lt. Veranstalter der längste RTL der Welt) in Gröden gab es äusserst erfreuliche Ergebnisse der  VSV-Masters. Allen voran von Stefan Mangard vom WSV St. Gallenkirch. Er gewann seine Klasse mit über 4 Sekunden Vorsprung souverän und erreichte mit der Startnummer 423! die 14.te Zeit über alle Teilnehmer. Dabei hat er sogar einige Profis (FIS-Läufer und Weltcup-Starterinnen) hinter sich gelassen. Folgende Klassenergebnisse wurden erreicht:

  • Stefan Mangard WSV St. Gallenkirch - 1. Rang Master A2 Punktefahrer
  • Hammerle Gertrud - WSV Sibratasgfäll - 3. Rang Damen D4
  • Günter Bitschnau - WSV Bludenz  - 7. Rang MAster B6
  • Thomas Getzner - SC Satteins  - 8. Rang Master B5
  • Peter Scrivener - SC Arlberg - 10. Rang Master B5
  • Thomas Kofler - SC Arlberg - 6. Rang Master B4
  • David Dobler - SC Satteins - 13. Rang Master A2

Hier die Ranglisten zum Nachlesen

 

 

Masterscup 2019 mit dem Finale am Diedamskopf abgeschlossen

CUP_Gesamt_Damen.JPG
ASC_0267.JPG

(v Li: 6. Christian Köss, 5. Wolfgang Geiger, 2. Günter Loretz, 1. Bernhard Hager, 3. Stefan Mangard, 5. Reinhard Juen / VSV-Masters-Referenten Geiger u. Kolb)

Die Vorarlberger Masters wurden in der heurigen Saison für die letzten Jahre entschädigt. Bei allen 8 Rennen in der Saison 2018/19 herrschten bester Schnee und Wetterbedingungen. Es war noch nie so gut wie heuer - bei allen 8 Rennen tolle Bedingungen.

Erstmals konnten wir wieder mehr Teilnehmer für unsere Rennen begeistern, wenn gleich es bei dem Mädels immer noch einige Nachholbedarf gibt. Es waren nie mehr als 8 Teilnehmerinnen dabei. Auch bei den älteren Teilnehmern hat das Interesse scheinbar nachgelassen. 

Vielen Dank an alle Veranstalter, die ausnahmlos ausgezeichnete Rennen organisiert hatten. Wir hatten die ganze Bandbreite - von einfach bis sehr anspruchsvoll - alles dabei. Natürlich ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer, die den Masters die Treue gehalten haben. Es freut uns, dass es einige RennfahreInnen seit vielen Jahren immer wieder dabei sind.

Link zu den Fotos von der Preisverteilung Landesmeisterschaft und Cup-Gesamtwertung

Hier der Link zum Album - LINK_BILDER

Hobbycup Finale und Landesmeisterschaft 2019 Masters am Diedamskopf

Heuer war das Wetter durchwegs tadellos. Selbst beim Finale gab es beste Wetter- und Pistenverhältnisse, obwohl es gerade im 2. Durchgang schon ziemlich warme Temperaturen hatte. Hier die Ergebnisse.


Anleitung zum Download bzw Bestellung der Fotos des Generationenrennens

Hier die Anleitung mit Password zur Bestellung der Fotos.

LINK

Fotoservice Generationenrennen am Grasjoch - Fotos sind seit Dienstag zum Download bereit

Alexander Kuster hat vom 1. und 2. Lauf sowie von der Preisverleihung Fotos gemacht. Bestimmt sind die Läufer an den Aktionbilder interessiert. Diese sind unter at.fotografie.getphoto.at/login  zur Bestellung bereit. Kosten und Ablauf ist über den Link ersichtlich.

Password ist NH9JNKFX.

Ergebnisse vom Generationenrennen am Grasjoch

Bei perfekten äusseren Bedingungen (Wetter und Piste) nahmen ca. 150 RennläüferInnen zwischen 13 bis 78 Jahren den anspruchsvollen Riesentorlauf in 2 Durchgängen in Angriff. Die Läufe waren sehr schön auf dem Grasjoch mit einer Laufzeit von ca. 1 Minute für alle mehr oder weniger erfolgreich zu meistern. Die Kurssetzung forderte einiges ab und forderte auch einige "Opfer" - für einen Riesentorlauf hatten wir doch einige Ausfälle zu verzeichnen. Das spricht auch dafür, daß sich alle von der besten Seite zeigen wollten und dabei vielleicht ein wenig zu viel wollten.

Wir danken dem WSV St. Gallenkirch für die mustergültige Ausrichtung des Rennens. Es gab von vielen Seiten ein großes Lob.


Klaus Netzer SC Gargellen ist Weltmeister im RTL World Masters Criterium in BigSky (USA)

Netzer.jpg
Klaus Netzer (SC Gargellen)

Im Super-G wurde Netzer Klaus als der Favorit gehandelt, aber es hatte dort "nur" den 4. Platz gegeben. Jetzt hat Klaus Netzer im RTL richtig zugeschlagen und den Weltmeistertitel nach Gargellen (Montafon) geholt. Herzliche Gratulation

Weniger gut ist es Herbert Mähr gelaufen - nach dem 3. Platz (Bronze) im Super G waren wir alle auf weitere Medailien programmiert. Leider ist es im Ersten Lauf zum RTL nicht so gut gelaufen. Wir wissen nicht, weshalb der grosse Rückstand im ersten Lauf zustande kam. Laut 2 ten Lauf wäre Herbert mindestens auf den 3. Platz gekommen.




VSV Masters ab sofort auf FACEBOOK

Bildergebnis für Facebook Ab sofort sind die Vorarlberger Masters auch auf Facebook. Einfach nach "VSV Masters" suchen und schon bist Du dabei. 

Fotogalerie wurde "umgezogen"

Wir haben bisher die Fotoplattform "Piacasa" benutzt. Der Dienstleister Google hat hier einen Umzug vollzogen. Die neue Heimat der Fotos sind unter folgenden Links (einfach einer der folgenden Links anklicken)

VSV Sponsor Logo
VSV Sponsor Logo
VSV Sponsor Logo
VSV Sponsor Logo
VSV Sponsor Logo
VSV Sponsor Logo
VSV Sponsor Logo
VSV Sponsor Logo
VSV Sponsor Logo
VSV Sponsor Logo
VSV Sponsor Logo
VSV Sponsor Logo